Ehrenamt im Fokus

9. April 2022

Andere Menschen unterstützen, Tiere retten oder im Notfall helfen – Ehrenamtliche sind wichtiger und zentraler Bestandteil unserer Gesellschaft. 14 Stipendiatinnen und Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung haben sich in Bielefeld auf die Suche nach diesen Menschen gemacht und sie fotografisch bei ihrer Arbeit begleitet.

Menschenretter

Nach 24 Jahren ist es mehr als nur ein Ehrenamt: Als Rettungssanitäter beim DRK Bielefeld fährt Wolf Mitscherling Einsätze und ist Teil des Sanitätsdienst bei Veranstaltungen. Auch lange nach Ende seiner Ausbildung besucht er regelmäßig Fort- und Weiterbildungen. Beistehen, helfen, retten – das ist sein Ansporn.

Gotteshaus

Karin Enderweit ist 81 Jahre alt und arbeitet seit 20 Jahren in der Petrikirche Bielefeld als Küsterin. Sie kümmert sich meistens um die Vorbereitung von Taufen, Speisen, Blumen, Kerzen und ist für die Planung der Feier da.

Handball und Handicap

Ob Gehbehinderung, Down-Syndrom oder Entwicklungsstörung: Die „Senner Glückskids“ und Trainerin Finja Wullenkord (20) machen Handball für jeden erlebbar.

Für die Betonpiste

Christian Dippel ist Welt-, Europa- und Deutscher Meister im Steherfahren als Schrittmacher. Mit 74 Jahren setzt er sich jetzt in seiner Heimat Bielefeld für den Radsport ein: als Vorsitzender des Fördervereins der Radrennbahn Bielefeld sowie des Radrennclubs Zugvogel Bielefeld.

Essen für 50

Kostenlos Bedürftige mit einer warmen und gesunden Mahlzeit zu versorgen – das organisiert Michael Rogers beim Bielefelder Tisch. In der Suppenküche Bielefelder Tisch ist der 66-Jährige an diesem Samstagvormittag überall unterwegs und schaut, dass alles seinen Gang geht. Sein Ziel und das seiner Freunde und Mitstreiter ist, bis 12.00 Uhr dutzende Mittagessen für Bedürftige zu […]

Krötentaxi auf zwei Beinen

Frösche, Kröten, Molche – sie alle machen sich im Frühjahr unbeirrbar auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Straßen stellen für sie eine tödliche Gefahr dar. Ehrenamtliche wie Leonore Kuhnke und Anke Hemker bringen die Tiere sicher auf die andere Seite.

Letztes Zuhause

Hohes Alter oder Krankheiten: Manche Hunde haben es besonders schwer, ein Zuhause zu finden. Auf dem Gnadenhof kümmert sich Sabine von der Nahmer um pflegebedürftige Vierbeiner, die dort ihren Lebensabend verbringen.

Wittenbrinks Verantwortung

Getrud Wittenbrink arbeitet seit 1.5 Jahren ehrenamtlich in dem „BauernhausMuseum“ Bielefeld. Ihre Arbeit umfasst regelmäßige Museumsaufsicht, die Betreuung und Information der Museumsbesucher, Beaufsichtigung des Kartenverkaufs und Pflege des Gartens.

Feuer und Flamme

„Wenn ich groß bin, möchte ich mal zur Feuerwehr!“ Ein Satz, den viele kennen. Was die wenigsten wissen: Etwa 95 Prozent der Feuerwehrleute in Deutschland sind ehrenamtlich tätig. Philipp engagiert sich seit mehreren Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr in Bielefeld. Seine Aufgaben bewegen sich zwischen Kindheitstraum und knallharter Realität.

Renate Kolbe hat ihr ganzes Leben verschiedene Jobs gehabt. Jetzt macht sie endlich, was sie wirklich glücklich macht: anderen helfen. In der Gruppe „Musik und Bewegung“ vom ProWerk Bethel unterstützt sie Behinderte in der Wahrnehmung von Klängen und beim Fühlen von Oberflächen.

Futter – Spender

Eine Tafel für Tiere: das ist das Konzept beim Tiertisch Bielefeld. Kein Tier soll im Tierheim landen, weil sich Herrchen oder Frauchen das Futter nicht mehr leisten können. Seit 10 Jahren versorgen Ehrenamtliche deshalb Bedürftige mit Futter, Zubehör und Medikamenten zu möglichst kleinen Preisen. In letzter Zeit sind die Schlangen länger geworden.

Leidenschaft Bücher

Britta arbeitet ehrenamtlich in der Bibliothek ihres Stadtteils, Reinhard ist ehrenamtlicher Medienbote. Beide verbindet ihre Liebe zu Büchern.

Straßen-Wahlkampf

Tom Brüntrup kämpft um einen Sitz im Landtag. Der 24-Jährige hat sich bis dahin viel vorgenommen. Die Landeshauptstadt ist 180 km von Bielefeld entfernt, diese Kilometerzahl möchte der sportliche Tom mit Bürgern zusammen „vollmachen“ – auch bei Wind und Wetter.