Podcast by the sea

25. Juni 2019

Wie ist das Leben am Watt so? 12 JONAlisten haben sich dieser Frage angenommen, Menschen an der Nordsee getroffen und mit ihnen über das Leben hoch oben im Norden gesprochen. Entstanden sind dabei kleine Podcastfolgen übers Plattdeutsch lernen, Bernsteine jagen, Vögel beobachten, Krabben pulen, Strandkörbe vermieten und einiges mehr. Wie das klingt? Das gibt es hier zu hören.

Platt schnacken

Moin! So heißt es in Sankt-Peter überall und zu jeder Tageszeit. Das ist grade noch zu verstehen, aber wenn die Einheimischen dann weiter op platt schnacken, ist es vorbei. Svana Kühn will das ändern und kriegt ihre erste Lektion Plattdeutsch.

Wenn das Meer Plastik kotzt

Plastikverschmutzung an der Nordsee gibt es nicht zu knapp. Der kleine Verein „Küste gegen Plastik“ will das Bewusstsein für saubere Strände stärken. Denn nicht überall an den Stränden ist es sauber. Matthias Beckonert hat in Sankt-Peter den Plastik-Realitätscheck gemacht. 

Krabben pulen

Einfach nur eklig oder große Vorfreude aufs Essen? Lisa Göllert will zum ersten Mal Krabben pulen. Und vom Profi lernen, wie es gut und schnell geht. Ob ihr Magen das mitmacht?

Ein Franke sucht das Watt

Nordsee statt Adria? Björn-Hendrik Otte war noch nie nördlicher als in Berlin. Und das Konzept „Nordsee“ überzeugt ihn in der Theorie noch nicht so ganz. Aber in der Praxis vielleicht? Schritt eins für ihn erstmal: Das Watt überhaupt erstmal finden.

Die Schatzsucher

Wattwanderungen und Strandspaziergänge gehören zu den beliebtesten Aktivitäten der Touristen an der Nordsee. Aber was genau suchen die im Sand? Antonia Diederich macht sich mit einer Gruppe auf die Suche nach Schätzen am Strand. 

Die Vögelbeobachter

Für Vögel wie den Säbelschäbler, den Kibitz sowie Graugänse und Seeadler bietet das Watt einen idealen Lebensraum. Vogelbesichtigungen sind daher auch eine beliebte Aktivität für Touristen und Einheimische. Dass Vogelbeobachtungen wirklich spannend sind, kann Frederike Holewik nicht so recht glauben. Deshalb hat sie selber bei einer Vogelbeobachtung mitgeschaut.

Mythos Internat

Leben und lernen im Internat an der Nordsee klingt irgendwie cool. Und dann auch wieder nicht. Giosue Tolu hat das Nordsee-Internat besucht und dabei einige Vorurteile mit im Gepäck. Wie es wirklich ist, will er herausfinden. 

Im Bernsteinfieber

Für einige Menschen sind Bernsteine etwas ganz besonderes und das Sammeln ihre große Leidenschaft, die suchtmäßige Züge annehmen kann. Warum eigentlich? Das fragt sich Johanna Steinlen und macht sich selbst am Stand auf die Suche nach den Relikten, um herauszufinden, ob auch sie das Bernsteinfieber packt.

Sankt-Peter von oben

Sankt-Peter von oben aus der Vogelperspektive – darüber will Johannes Wolf in seiner Podcastfolge berichten und mit einem motorisierten Kleinflugzeug eine Runde über die Nordsee drehen. 15 Uhr ist Johannes zum Abflug am Flugplatz in Sankt-Peter. Doch da kommt alles anders.

Der Strandkorb-Sheriff

Strandkörbe gehören zum Urlaub an der Nordsee dazu, so wie das Watt. Zu mieten direkt am Strand. Dennoch gibt es auch immer wieder ein paar Urlauber, die gern „schwarz“ im Strandkorb relaxen. Damit das nicht passiert, dreht der Strandkorbvermieter immer wieder Kontrollrunden. Wiebke Kade hat den Strandkorb-Sheriff von Sankt-Peter-Ording getroffen und mit ihm zusammen Strandkörbe kontrolliert.

Bammel auf dem Rad

Ohne Rad geht es als Tourist in Sankt-Peter-Ording nicht. Der Bus fährt nur ein Mal die Stunde und mit dem Auto den Deich runter ist sowieso Quatsch. Fahrradverleiher gibt es an jeder Ecke, damit die Touristen gut über die Insel kommen. Ist ja auch ganz einfach das Radeln. Eigentlich – denn JONAlistin Julia Rieger hat vorm Radfahren richtig Bammel. Sie hat sich seit fünf Jahren das erste Mal wieder aufs Rad geschwungen.

Die Nordsee-Influencerin

Sand, Sonne, Strandkorb – die Fotomotive gehen in Sankt-Peter-Ording quasi nie aus. Und doch ist Foto nicht gleich Foto. Wo ist es besonders schön? Und wie lässt sich durch schöne Fotos Werbung für den Ferienort machen? Die „Instagram-Beauftragte“ von Sankt-Peter-Ording hat Anne-Lena Leidenberger zu ihren Foto-Hotspots mitgenommen.

Platt schnacken

Moin! So heißt es in Sankt-Peter überall und zu jeder Tageszeit. Das ist grade noch zu verstehen, aber wenn die Einheimischen dann weiter op platt schnacken, ist es vorbei. Svana Kühn will das ändern und kriegt ihre erste Lektion Plattdeutsch.  

Wenn das Meer Plastik kotzt

Plastikverschmutzung an der Nordsee gibt es nicht zu knapp. Der kleine Verein „Küste gegen Plastik“ will das Bewusstsein für saubere Strände stärken. Denn nicht überall an den Stränden ist es sauber. Matthias Beckonert hat in Sankt-Peter den Plastik-Realitätscheck gemacht. 

Krabben pulen

Einfach nur eklig oder große Vorfreude aufs Essen? Lisa Göllert will zum ersten Mal Krabben pulen. Und vom Profi lernen, wie es gut und schnell geht. Ob ihr Magen das mitmacht?  

Ein Franke sucht das Watt

Nordsee statt Adria? Björn-Hendrik Otte war noch nie nördlicher als in Berlin. Und das Konzept „Nordsee“ überzeugt ihn in der Theorie noch nicht so ganz. Aber in der Praxis vielleicht? Schritt eins für ihn erstmal: Das Watt überhaupt erstmal finden.  

Die Schatzsucher

Wattwanderungen und Strandspaziergänge gehören zu den beliebtesten Aktivitäten der Touristen an der Nordsee. Aber was genau suchen die im Sand? Antonia Diederich macht sich mit einer Gruppe auf die Suche nach Schätzen am Strand. 

Die Vögelbeobachter

Für Vögel wie den Säbelschäbler, den Kibitz sowie Graugänse und Seeadler bietet das Watt einen idealen Lebensraum. Vogelbesichtigungen sind daher auch eine beliebte Aktivität für Touristen und Einheimische. Dass Vogelbeobachtungen wirklich spannend sind, kann Frederike Holewik nicht so recht glauben. Deshalb  hat sie selber bei einer Vogelbeobachtung mitgeschaut.